Einladung zur

außerordentlichen Bundeshauptversammlung des Hessischen Sängerbundes

 

am Samstag, dem 28. April 2018 von 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr

im Bürgerhaus in Butzbach (Am Bollwerk 16, 35510 Butzbach)

 

Bitte beachten Sie, dass die Straße Am Bollwerk zur Zeit und auch während der Bundeshauptversammlung wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Der Zugang zum Bürgerhaus erfolgt über die Parallelstraße unter folgender Adresse: Gutenbergstraße 17, 35510 Butzbach.

 

Tagesordnung:

 

     1. Eröffnung und Begrüßung

     2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

     3. Genehmigung des Protokolls der Bundeshauptversammlung vom 22.04.2017

     4. Genehmigung der Tagesordnung

     5. Geschäftsberichte

          a. Präsident

          b. Schatzmeister

          c. Musikausschuss

          d. Frauenreferentin

          e. Vorsitzender Hessische Chorjugend

     6. Bericht der Revisoren

     7. Aussprache zu den Berichten aus 5) und 6)

     8. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2017

     9. Beitragserhöhung Deutscher Chorverband/Deutsche Chorjugend

          a. Beratung und Beschlussfassung zur Anpassung der Beitragssätze des HSB

    10. Neue Satzung des Hessischen Sängerbundes e.V. – Entwurf und Diskussion

    11. Landesjugendchor Hessen

    12. Infos über Bundes-Veranstaltungen, Bundes-Aktivitäten, DCV und Landesmusikrat Hessen

    13. Behandlung und Abstimmung von Anträgen

    14. Antrag Sängerkreis Offenbach auf Ausrichtung der Bundesbeiratssitzung 2020

    15. Verschiedenes

 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!

 

Gemäß § 7 Abs. 1 der Satzung des Hessischen Sängerbundes e.V. sind die Kreisvorsitzenden stimmberechtigte Delegierte ihrer Sängerkreise. Die Anzahl weiterer Delegierter der Sängerkreise errechnet sich aus der Anzahl der über OVERSO gemeldeten singenden Mitglieder (Stand: Januar 2018). Kinder und Jugendliche sind dabei nicht berücksichtigt. Sie werden durch die Delegierten der Hessischen Chorjugend vertreten.

 

Die Anzahl der jeweiligen Delegierten wird den Sängerkreisen schriftlich mitgeteilt. Die Namen der Delegierten müssen bis spätestens 31. März 2018 schriftlich an die Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes gemeldet werden.

 

Für Anträge an die Bundeshauptversammlung wird die Frist gemäß § 9 Abs. 2 der Satzung auf den 31. März 2018 (Eingang in der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes) festgesetzt. Nach diesem Termin eingehende Anträge können zur Behandlung und Entscheidung nicht mehr zugelassen werden. Hinsichtlich eines Dringlichkeitsantrags wird auf §9 Abs. 3 der Satzung verwiesen.

 

Diese Einladung gilt auch für Einzelmitglieder. Sie haben Teilnahme- und Rederecht, jedoch kein Stimmrecht.