Singen macht Spaß

140 Kinder beim Kreiskinderchortreffen der Chorjugend im Sängerkreises Groß-Gerau

 

21 2 Kreiskinderchortreffen Mörfelden 00182War das ein Gewusel im Mörfelder Bürgerhaus am Sonntagvormittag des 10. Juli 2016:

Im Park wurden Chor-Fotos geschossen, in den Einsingräumen erklangen vielstimmige Kinderstimmen und im Foyer stärkten sich die zahlreich erschienenen Gäste mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen.

 

Nachdem eine Chorleiterin noch ihre Spezial-Linkshänder-Gitarre organisiert und sich alle Chöre fertig eingesungen hatten, konnte es um kurz nach 11:00 Uhr im vollbesetzten Bürgerhaussaal losgehen. Brigitte Küchler, Chorleiterin der „Little Voices“ und von „PopCHORn – der Chor für Teens“ aus Mörfelden und Gastgeberin des diesjährigen Kreiskinderchortreffens, begrüßte zusammen mit Tanja Kurz, Schriftführerin der Chorjugend im Sängerkreis Groß-Gerau, die über 350 Gäste. Schon das ein Riesenerfolg – war dieses Event doch in den letzten Jahren leider eher schlecht besucht und musste 2015 sogar mangels Beteiligung ausfallen.

 

Kreiskinderchortreffen Mörfelden 00096 web5 Kinderchöre aus Worfelden (Chorleitung: Sandra Reez), Erfelden (Herma Krause und Martina Kutscher), Mörfelden (Brigitte Küchler) und von der Luise-Büchner-Schule in Groß-Gerau (Pascal Meyer-Ponstein) waren der Einladung gefolgt und präsentierten nun auf der großen Bühne ihre Lieblingshits. Das Publikum bekam ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten: Vom modernen Kinderlied „Mobo Djudju“ oder „Dracula Rock“ über aktuelle Charthits wie „Astronaut“ oder „Viva la Vida“ bis hin zu Musical-Melodien aus „Der kleineTag“ waren die verschiedensten Musik-Genres vertreten. Kleine Gruppen mit 10, 12 Kindern sangen einstimmig zu zarten Gitarrenklängen ebenso begeistert wie zwei- bis mehrstimmig die großen Ensembles mit 40, 50 Kindern zu Klavier, Orchesterplayback oder der Teens-Chor zu Kontrabass und Gitarre. Und nicht nur für die Ohren, auch für die Augen wurde viel geboten: fantasievolle Choreografien mit Stühlen auf der Bühne, der gekonnte Einsatz von Boomwhackern, mitreißende Bodypercussion und fröhliche Tänze.

 

Kreiskinderchortreffen Mörfelden 00148 webIn der Pause kamen zum ersten Mal alle Kinder zu einem kleinen Bodypercussion-Workshop auf der Bühne zusammen, bei dem auch das Publikum mit einbezogen wurde: „Der Rhythmus-Workshop hat den Kindern einen Riesenspaß gemacht“, zog SKV-Pressesprecherin Gaby Schön dann auch anschließend Bilanz. Und Lisa (10), Nachwuchstalent bei den „Little Voices“, kommentierte: „Man kann auch beatboxen, ist eigentlich ganz einfach!“

Am Ende standen dann noch einmal alle 140 Kinder im Rampenlicht, um mit dem gemeinsamen Abschlusslied „Aufsteh´n, aufeinander zugeh´n“ eine Lanze für Toleranz und das friedliche Miteinander aller Menschen auf dieser Welt zu brechen.

Singen macht Spaß – der Sängernachwuchs im Kreis Groß-Gerau hat das an diesem Sonntag im Juli mal wieder eindrücklich unter Beweis gestellt!

 

Text: Brigitte Küchler

Fotos: Wolfram Kresse