Chorgesang: Berstett trifft Berstadt

Berstadt Chorgesang Peter Erhart webAm ersten Oktoberwochenende besuchten der Gemischte Chor und der Frauenchor „Ladies inTakt“ der „Eintracht“ 1844 Berstadt e.V. den „Chorale les Troubadours“ im fast namensgleichen Berstett in Frankreich. Diese Gemeinde besteht aus vier Ortschaften mit insgesamt ca. 2500 Einwohnern und liegt etwa 20 km nördlich von Straßburg.

Der dortige Chor feierte sein 25jähriges Bestehen mit einem Festkonzert in der katholischen Kirche im Ortsteil Rumersheim.

 

Die „Troubadours“ unter der Leitung von Dominique Courtadon eröffneten den Abend in der vollbesetzten Kirche mit dem „Tantum ergo“ nach einem französischen Satz aus dem 17. Jahrhundert. Nach einigen weiteren klangvollen Chorsätzen wie u. a. „Signore Delle Cime“ und „Quand il est mort le poete“ von Gilbert Becaud brachten sie zuletzt noch den Spiritual „Swing low, sweet chariot“ und das südafrikanische Lied „Siyahamba“ zu Gehör.

 

Unser Gemischter Chor unter der bewährten Leitung von Dr. Lothar Wenzel begeisterte zunächst mit dem Hubert von Goisern-Song „Weit, weit weg“, dem „The lion sleeps tonight“ und u.a. dem „Banana boat song“ von Harry Belafonte. Beim Lied „Es neigen sich die Stunden“ von Lorenz Maierhofer sangen wir die letzte Strophe in französischer Sprache, was von den vielen Zuhörern sehr positiv aufgenommen wurde.

 

Unser Frauenchor „Ladies inTakt“, ebenfalls dirigiert von Dr. Lothar Wenzel, wusste mit seinen moderneren Chorsätzen ganz besonders zu gefallen. Beim Schlusslied „Surfen auf dem Baggersee“, bekannt durch die „Beach boys“, klatschten die Besucher begeistert mit.

 

Höhepunkt war danach der gemeinsame Auftritt der Berstädter mit den Berstettern. Unter dem abwechselnden Dirigat von Dominique Courtadon und Dr. Lothar Wenzel intonierte der etwa 60-köpfige Chor das „Ave verum“ von W. A. Mozart und „Erlaube mir feins Mädchen“ von Johannes Brahms. Der darauf einsetznde Applaus forderte dann noch einige Zugaben, die gerne erfüllt wurden.

 

Nach dem Konzert bewirteten uns die Gastgeber noch mit Elsässer Flammkuchen und regionalem Wein.

Wir freuen uns heute schon darauf, im nächsten Jahr beim Gegenbesuch der Franzosen im Rahmen der 1200-Jahr-Feier in Berstadt uns für die außergewöhnliche Gastfreundschaft revanchieren zu können.

 

Text und Foto: Peter Erhart