GV EINTRACHT Hörbach

Offenes Seminar für alle Interessierten

 

HörbachHenry Maske's Einmarschmusik "Conquest of Paradise" schallte am Wochenende durch den vollbesetzten Saal der Alten Schule in Hörbach. Gut 40 Sängerinnen und Sänger liessen den bekannten Vangelis Ohrwurm sowie bekannte Volksweisen beim Workshop mit dem Siegerländer Musikpädagogen Matthias Merzhäuser erklingen.

 

Auf Einladung des Gesangvereins 1987 "Eintracht" Hörbach hatten sich Sangesfreudige aus verschiedenen Chorformationen trotz hochsommerlicher Temperaturen zusammengefunden, um sich unter Anleitung von Matthias Merzhäuser fortbilden zu lassen.

Nach der Begrüßung durch Kreischormeister Peter-Ferdinand Schönborn und den Bundesvorsitzenden des Dill Sängerbundes, Ralf Zobus, nahm der Chorleiter, Musikverleger, Komponist und Leiter der Musikschule der Stadt Netphen am Klavier Platz. "Ganz wichtig beim Singen ist das hören" betonte Matthias Merzhäuser und fügte an: "Wir singen heute in unterschiedlichen Sprachen und verschiedenen Chorgattungen. Die Geschmäcker sind oft unterschiedlich, Ältere singen öfters moderne Weisen und Jüngere finden Geschmack am Singen von Schubert- Kompositionen".

 

Nach mehrstimmigen Einsing- und Intonationsübungen waren praktische Beispiele angesagt. Fast drei Stunden lang wurde in unterschiedlich besetzten Männer-, Frauen- und gemischten Chören Werke alter und neuster Meister unter fachkundiger Beratung eingeübt. Angefangen bei dem altrussischen Kirchengesang "Tebje Pajom" und geistlichen Werken von Merzhäuser wie "Mitten in dem Leben" und "Let us pray" bis hin zu bekannten Volkslieder wie "Stehn, zwei Stern am hohen Himmel" und "Der Mond ist aufgegangen".

 

"Es war schon ein besonderer Chor, der sich heute trotz schönstem Wetter hier zusammen gefunden hat, um mit einem gut aufgelegten Referenten an Verbesserungen des Chorgesangs zu arbeiten" stellte Bundesvorsitzender Ralf Zobus am Ende fest. "Es gab vielfältige Vorschläge und Empfehlungen, alle Teilnehmer waren optimistisch und guten Mutes".

 

Kreischormeister Peter-Ferdinand Schönborn machte deutlich: "Matthias Merzhäuser hat es verstanden, die Sängerinnen, Sänger und Chorleiter mit toller Literatur zu versorgen. Seine fachkundigen Ratschläge und Einsingübungen sind sehr gut angekommen und können bei regelmäßigem "Stimmtraining" zu einem dauerhaften positiven Chorklang führen".

 

Text: kds

Foto Schwedt