Großartiges Konzert im Bürgerhaus

Fidelio Eschhofen Großartiges Konzert im Bürgerhaus webZu einem Solisten- und Chorkonzert unter dem Leitgedanken "Ohne Genuß, ist ewiger Verlust" hatte der Männergesangverein "Fidelio" Eschhofen in den Abendstunden des vergangenen Sonntages in das Bürgerhaus der Lahngemeinde eingeladen. Den zahlreichen Besuchern aus nah und fern dankte Vorsitzender Clemens Friedrich für ihren Besuch.

 

Ausführende waren Marina Russmann (Sopran), Julia Palmova (Klavier), und der MGV "Fidelio" Eschhofen. Er wird seit fast 30 Jahren von Frank Sittel künstlerisch geleitet. Das Programm beinhaltete Liedsätze und Madrigale von Hans Leo Hassler, Carl Friedrich Zelter, Ludwig Erk, Friedrich Silcher, Walter Rein, Frank Sittel, Johann Strauß und anderen. Texte von Johann Peter Eckermann und Theodor Storm rezitierte Alfred Runkler (Eschhofen).

 

Die in der mitteleuropäischen Konzert- und Opernszene erfolgreiche Sopranistin Marina Russmann stellte sich mit ihrer großen Stimme als souveräne Künstlerin von Format vor. Sie wurde von Julia Palmova einfühlsam und sicher am Klavier begleitet. In sauberer Intonation und ausdrucksvoller Gestaltung präsentierten die Herren des angesehenen Eschhöfer Männerchores die Konzeption ihrer langjährigen konsequenten musikalischen Arbeit: richtige Sprachbehandlung, gelöstes Singen, ausgeglichen und transparent im Chorklang. In natürlich angemessener dynamischer Gestaltung interpretierte der MGV "Fidelio" Eschhofen unter Frank Sittels Leitung Werke alter, romantischer und zeitgenössicher Komponisten, darunter die Uraufführung der "Sinnsprüche" Omar des Zeltmachers für Männerstimmen von Frank Sittel (*1949). Den Ausführenden dankten die zahlreichen Besucher mit langanhaltendem Applaus.

 

Text: Oliver Degenhardt

Foto: Christian Brühne