Chorforum Eintracht auf Konzertreise in Südtirol

 

Chorforum Südtirol 1 webVom 12. bis 15. Oktober begaben sich die Sängerinnen und Sänger des Chorforums Eintracht Langenselbold unter der musikalischen Leitung von Hubert-Thorwald Reuter auf eine Konzertreise nach Südtirol. Der gemischte Chor folgte der Einladung des befreundeten Domchors Brixen, der von Domkapellmeister Heinrich Walder geleitet wird. Regelmäßig unternimmt das Chorforum Reisen ins Ausland, zuletzt nach Salzburg und Prag, um dort an historischen Stätten aufzutreten oder an internationalen Wettbewerben teilzunehmen. In diesem Jahr gestaltete der Chor zwei Messen mit geistlicher Chormusik in den Domen von Brixen und Bozen.

 

Noch am Anreisetag hießen die Südtiroler den Chor sowie die mitgereisten Familienmitglieder und Freunde herzlich willkommen. Begrüßt wurde die Reisegruppe von der Obfrau des Brixner Domchors, Magdalena Beikircher. Bei dem traditionellen „Törggelen“, einem kulinarischen Brauch im Spätherbst in Südtirol, feierten und sangen beide Chöre gemeinsam bis spät in die Nacht. Am darauffolgenden Freitagvormittag stand eine mehrstündige Stadtführung durch Brixen bei bestem Wetter auf dem Programm. Besonders eindrucksvoll waren hierbei die historische Altstadt und natürlich der Brixner Dom mit dem angrenzenden Kreuzgang.

 

Chorforum Südtoril 2 webAm Samstag reiste das Chorforum ins circa 40 Kilometer entfernte Bozen und wurde dort von Tobias Chizzali im Dom in Empfang genommen. Dieser ist seit 2013 Domkapellmeister und Domorganist der Dompfarre Bozen und seit September 2013 auch musikalischer Leiter des Kammerchores Leonhard Lechner. An diesem besonderen Ort war es den Sängerinnen und Sängern vergönnt, die Vorabendmesse musikalisch zu umrahmen. Im voll besetzen Dom präsentierte der Chor mit seinem Dirigenten Hubert-Thorwald Reuter ein abwechslungsreiches sakrales a-cappella-Programm mit Chorwerken wie „Locus iste“ von Anton Bruckner und Franz Schuberts „Geist der Wahrheit“. Darüber hinaus erklangen Gospels, ein afrikanisches Medley sowie ein Kärntner Marienlied von Hellmuth Drewes. Dieser erste Auftritt des Chorforums war ein großartiges Klangerlebnis für alle Sängerinnen und Sänger und natürlich auch für die Zuhörer. Als Dank lud Michael Hintz, der Vorsitzende des Chorforums, Domkapellmeister Chizzali und seinen Kammerchor zu einem gemeinsamen Konzert nach Langenselbold ein. Noch gesteigert werden konnte das chormusikalische Erlebnis für das Chorforum durch den Sonntagmorgen im Dom zu Brixen. Der Langenselbolder Chor sang dort anstelle der Dommusik das feierliche Pontifikalhochamt vor ungefähr 600 Besuchern. Dem Anlass entsprechend führte das Chorforum die anspruchsvolle Messe in D-Dur von Antonin Dvorak auf. Begleitet wurden der Chor und die vier Gesangssolisten aus den eigenen Reihen von Domkapellmeister Walder an der Orgel. Vom ersten Ton an lag eine besondere Atmosphäre in der Luft, die jede Sängerin und jeden Sänger packte und beflügelte. Hubert-Thorwald Reuter war sichtbar zufrieden mit der Leistung seines Chores und viele Besucher des Gottesdienstes, darunter auch einige Touristen aus Hessen, bedankten sich im Anschluss persönlich beim Chorforum für die musikalische Gestaltung. Mit unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck machte sich das Chorforum noch am Sonntag auf die Heimreise und kam am späten Abend wieder in Langenselbold an. Mit Sicherheit wird dies nicht die letzte Konzertreise des Chorforums gewesen sein. Hierbei profitiert der Chorverein vom musikalischen Austausch und seinen Kontakten, die der Chor besonders in den letzten Jahren durch seine Konzerte mit internationalen Chören und Ensembles im Rahmen der Konzertreihe „Langenselbolder Chorfestival“ erworben hat.

 

Text: Michael Hintz

Fotos: Willi Püster