Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie über Neuigkeiten rund um den Hessischen Sängerbund und die Chorszene:




Joomla Extensions powered by Joobi

 

 

Hessischer Sängerbund

Newsletter Nr. 65

3. Dezember 2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des Chorgesangs,

 

für viele Chöre ist der Dezember mit die betriebsamste Zeit des Jahres. Sie veranstalten Advents-, Weihnachts- oder Jahresabschlusskonzerte. Oft stehen Benefizkonzerte oder Auftritte in Gottesdiensten an. Manche Vereine und Sängerkreise veranstalten in dieser Zeit auch Weihnachtsfeiern, in deren Rahmen sie verdiente und langjährige Mitglieder ehren. Und das alles, während man sich auch beruflich und privat auf das Jahresende vorbereitet.

 

Doch trotz dieser Betriebsamkeit müssen auch wir unsere Mitglieder auf ein paar Termine aufmerksam machen, die eingehalten werden müssen. So können zum Beispiel nur noch bis zum 10. Dezember 2019 Notenzuschüsse für das Jahr 2019 beantragt werden und am 13. Dezember endet die Anmeldefrist für unser Chorprojekt auf dem Deutschen Chorfest in Leipzig.

Mehr zu diesen beiden Punkten finden Sie weiter unten.

 

Bitte denken Sie außerdem daran, die GEMA-Meldungen für Ihre Konzerte und Veranstaltungen im Dezember rechtzeitig bei der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes einzureichen. Grundsätzlich gilt weiterhin, dass die Meldungen spätestens 14 Tage nach der Veranstaltung in der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes vorliegen müssen.

 

Und schließlich macht auch das Team der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes zwischen den Jahren eine Pause. Die Geschäftsstelle vom 19. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020 geschlossen.

 

Die Vorstände und Musikausschüsse sowie die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle von Hessischem Sängerbund und Hessischer Chorjugend wünschen Ihnen frohe Weihnachten, gesegnete Feiertage und alles Gute für das Jahr 2020.

 

Hier die Themen unseres Dezember-Newsletters noch einmal im Überblick:

 

 

Jetzt noch beantragen: Notenzuschüsse für 2019

Alle Vereine, die für das Jahr 2019 noch Zuschüsse für die Anschaffung von Noten (bzw. Notenmappen, Notenschränken und Begleitinstrumenten) beantragen wollen, müssen Ihre Anträge bis spätestens 10. Dezember 2019 in der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes eingereicht haben.

 

Alle Anträge, die später in der Geschäftsstelle eintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden!

 

Bitte beachten sie, dass ausschließlich Anträge bearbeitet werden können, denen Originalrechnungen beigefügt sind.

 

Mehr Informationen zu den Zuschüssen gibt es hier!

 

 

 

Geschäftsstelle zwischen den Jahren geschlossen!

Wie schon in den letzten Jahren bleibt die Geschäftsstelle über Weihnachten und Neujahr, in diesem Jahr vom 19. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020 geschlossen.

 

Vor der Weihnachtspause ist die Geschäftsstelle also letztmalig am Mittwoch, den 18. Dezember 2019 erreichbar. Nach der Weihnachtspause sind die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle ab Montag, den 6. Januar 2020 wieder für Sie da!

 

 

 

„Das Gold von Morgen“ auf dem Deutschen Chorfest 2020

Vom 30. April bis 4. Mai 2020 findet in Leipzig das Deutsche Chorfest statt – und der Hessische Sängerbund wird sich wieder mit einem großartigen Projekt präsentieren.

 

Diesmal dreht sich alles um die jungen Chöre und Jugendchöre. Unter dem Motto „Das Gold von Morgen“ veranstaltet der Hessische Sängerbund ein großes Mitsingkonzert am 2. Mai 2020 im Audimax des Neuen Augusteums (Hauptgebäude der Uni) in Leipzig. Zur Vorbereitung finden im März 2020 mehrere Workshops statt.

 

Interessierte Chöre und Einzelteilnehmer können sich ab sofort zum Projekt „Das Gold von morgen“ für das Deutsche Chorfest 2020 in Leipzig anmelden.

 

Mehr Informationen über das Projekt und die Möglichkeiten zur Anmeldung gibt es hier.

 

 

 

Chorleiterfortbildung 2020

Am 29. Februar und 1. März 2020 findet in Wiesbaden-Naurod die nächste Chorleiterfortbildung statt.

 

Wie in jedem Jahr gibt es wieder eine spannende Mischung aus Stimmbildung, Gesangstechnik und Literaturvorstellung. Als Dozenten sind in diesem Jahr die Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin Regine Müller-Laupert, der Stimmforscher und Gesangspädagoge Wolfgang Saus, der Chorleiter Tristan Meister und die Dozentin für Jazz- und Popchorleitung Franny Fuchs mit dabei. Auf dem Programm stehen Stimmbildung, Probenmethodik, Obertongesang und neue Chorliteratur.

 

Alle Informationen zur Chorleiterfortbildung 2020 finden Sie hier.

 

 

 

Chormanager im Hessischen Sängerbund

Im Februar 2020 geht die Chormanager-Ausbildung des Hessischen Sängerbundes in ihre nächste Runde.

 

Die Vorstandsmitglieder der Vereine und Chöre im Hessischen Sängerbund leisten jeden Tag hervorragende Arbeit in der Organisation ihrer Vereine und für den Chorgesang. Aber gerade im Hinblick auf die rasanten Veränderungen in der Gesellschaft sind Qualitätssicherung und Weiterbildung das Gebot der Stunde.

 

Mit der Chormanager-Ausbildung will der Hessische Sängerbund ein Zeichen für die Fortentwicklung des Chorwesens setzen. Der Verband möchte damit ganz besonders die Kulturträger an der Basis, also die Vereine in den Städten und Gemeinden fördern und ihre Arbeit unterstützen.

 

Die nächste Veranstaltung der Chormanager-Reihe findet am 1. und 2. Februar 2020 statt.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen beschränkt.

 

Mehr Informationen zur Chormanager-Ausbildung im Hessischen Sängerbund gibt es hier.

 

 

 

Landesjugendchor Hessen sucht neue Mitglieder

Der Landesjugendchor Hessen sucht neue Mitglieder und hält dafür in regelmäßigen Abständen Vorsingen ab. Das nächste Vorsingen findet am 31. Januar 2020 im Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt statt.

 

Interessierte hessische Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 16 und 27 Jahren können sich dazu über die Website des Landesjugendchores anmelden.

 

Mehr Informationen zum Ablauf des Vorsingens und zum Landesjugendchor gibt es hier.

 

 

 

Aus der Hessischen Chorjugend:

 

Jugendchorstudio 2020 und Deutsches Chorfest Leipzig

Die Hessische Chorjugend veranstaltet vom 27. bis 29. März 2020 das nächste JugendChorstudio in der Jugendherberge Frankfurt. Dies ist der erste Teil einer zweiteiligen Veranstaltungsreihe bestehend aus JugendChorstudio und Teilnahme am Chorfest in Leipzig. Das JugendChorstudio in Frankfurt dient also - neben einem Abschluss-Flashmob-Konzert 'irgendwo' in Frankfurt - insbesondere der Vorbereitung eines Auftritts auf dem Deutschen Chorfest in Leipzig.

 

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es hier!

 

 

 

Veranstaltungstipps:

 

Weihnachtskonzert in Darmstadt

Unter der Überschrift „Brich an, o schönes Morgenlicht!“ veranstaltet der ESCO Chorus am 13. Dezember 2019 ab 20 Uhr ein weihnachtliches Konzert in der Christuskirche in Darmstadt-Eberstadt.

 

Das Publikum darf sich auf einen besinnlichen Abend mit Liedern in deutscher, englischer, französischer und lateinischer Sprache freuen. Und natürlich sind am Ende alle Anwesenden herzlich zum Mitsingen eingeladen.

 

Weitere Informationen zu diesem Konzert gibt es hier.

 

 

 

Vorweihnachtliches Konzert in Bad Soden

Am Samstag, den 14. Dezember 2019 laden die fünf Chöre der Jungen Kantorei Bad Soden e.V zu einem vorweihnachtlichen Konzert unter dem Titel LET IT SHINE um 16 Uhr und um 18.30 Uhr in Sankt Katharina Bad Soden ein. Die Sängerinnen und Sänger möchten das Publikum sowohl mit weihnachtlichen als auch weltlichen Stücken in der Adventszeit begleiten und so ein wenig Licht und Wärme in die dunkle Jahreszeit bringen. Zum Gelingen tragen hierzu ein Bläserquintett der Kammerphilharmonie Frankfurt und Mathis Hölter am Klavier bei.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Weihnachtsoratorium in Wetzlar und Gießen

Der gemischte Chor Cantamus Gießen lädt zu seinen Weihnachtskonzerten in Wetzlar am 14. und Gießen am 15. Dezember 2019 ein. Erstmalig musiziert das 45-köpfige Ensemble anlässlich seines zehnten Geburtstages das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach mit vier Solisten und dem Bach-Collegium Wetzlar als Orchester. Das weltbekannte Werk gehört für viele zur Weihnachts-Stimmung dazu und erklingt unter der Leitung von Axel Pfeiffer im Wetzlarer Dom am Samstag ab 20:15 Uhr und in St. Bonifatius in Gießen am 3. Adventssonntag ab 18 Uhr.

 

Mehr Informationen gibt es hier.

 

 

 

Adventskonzert in Solms-Burgsolms

Am 16. Dezember 2019 veranstaltet der MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein ein Adventskonzert in der evangelischen Kirche von Solms-Burgsolms. Beginn ist um 19 Uhr.

 

Das Konzert steht unter dem Motto "Weihnachtszauber". Zu hören sein werden bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder. Neben dem Chor werden außerdem die Trompeter Volker Anhold, Christian Wahl und Daniel Hammer, die Pianistin Marie Sans und die Sopranistinnen Heike Heilmann und Nicole Tampurro mit dabei sein.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

 

 

 

Benefizkonzert in Frankfurt

Zu einem Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Frauen helfen Frauen“ lädt der Frauenchor des Polizeichors Frankfurt ein. Das Konzert findet statt am 17. Dezember ab 19 Uhr in der Frankfurter Katharinenkirche.

 

Neben dem Frauenchor des Polizeichors Frankfurt sind der Chor der Oper Frankfurt und die Sopranistin Marianne Wycisk mit dabei.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

 

 

 

Weihnachtsoratorium zum Mitsingen in Oberursel

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr bietet der Sängerkreis Hochtaunus auch in diesem Jahr wieder das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach als Mitsing-Konzert an. Am Samstag, 28. Dezember, sollen in der Liebfrauenkirche in Oberursel (Taunus) die Kantaten 1, 3 und 6 in einer vielhundertstimmigen Gemeinschaftsleistung erklingen.

 

Das stimmliche Gerüst bilden die Mitglieder des Jugendchors Hochtaunus, die auf viele Mitsängerinnen und Mitsänger hoffen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig, lediglich die Noten müssen selbst mitgebracht werden. Als besonderer Leckerbissen dürfen neben den Chorpartien auch die Solo-Arien mitgesungen werden.

 

Es spielt die Mannheimer Kammerphilharmonie, als Solisten wirken mit: Tirza Härer (Sopran), Nora Steuerwald (Alt), Peter Gortner (Tenor) und Johannes Hill (Bass). Die musikalische Leitung liegt bei Tristan Meister, dem Dirigenten des Jugendchors Hochtaunus.

 

Die Sängerinnen und Sänger treffen sich um 18 Uhr zu einer kurzen Probe; nach einer kleinen Pause folgt um 19:30 Uhr das festliche Konzert.

 

Weitere Informationen und Eintrittskarten gibt es hier.