DS-GVO für Vereine auf den Punkt gebracht

Was jetzt zwingend zu tun ist!

von

Malte Jörg Uffeln

Rechtsanwalt (Zulassung ruht nach § 47 BRAO), Mag.rer.publ., Mediator(DAA), MentalTrainer, Lehrbeauftragter

Ringstraße 26, 36396 Steinau an der Straße

www.maltejoerguffeln.de

 

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der EU gilt ab dem 25.5.2018.

Informationen zur DS-GVO gibt es in Hülle und Fülle gedruckt und im World Wide Web.

Datenschutzaufsicht gegenüber gemeinnützigen Vereinen ist „noch“ Missbrauchsaufsicht, was bedeutet, dass die zuständigen Datenschutzbehörden im Falle von möglichen Verstößen gegen Bestimmungen des Datenschutzrechts selbige prüfen und dann ggf. tätig werden und Abhilfe verlangen bzw. die notwendigen Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit anordnen. In den nächsten Jahren wird es aber hier Veränderungen geben. Die Datenaufsicht wird sich wa ndeln vom situativen Eingreifen zur systematischen Kontrolle.

Grundsätzlich haben Vereine die Bestimmungen der DS-GVO und des weiter geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zu beachten und auf ihre Einhaltung zu drängen.

Sechs zentrale Punkte haben sich seit 1.1.2018 herauskristallisiert, die zwingend geklärt bzw. beachtet werden müssen. Dieser Aufsatz soll Vereinen eine Hilfe bei der Umsetzung der DS-GVO in der Vereinspraxis sein.

 

 

 

Beitragsanpassung beschlossen

Bundeshauptversammlung des Hessischen Sängerbundes in Butzbach

Am vergangenen Samstag (28. April 2018) führte der Hessische Sängerbund im Butzbacher Bürgerhaus seine Bundeshauptversammlung durch. Im Rahmen der Veranstaltung wurde eine Beitragserhöhung beschlossen und eine neue Satzung diskutiert. Außerdem wurden mit Manfred Michel, dem Landrat des Kreises Limburg-Weilburg, Hartmut Doppler, dem Präsidenten des Chorverbandes der Pfalz, Karl-Heinz-Dernbach, dem Vorsitzenden der Harmonie Lindenholzhausen, und Heinz Ritsert, dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bensheim vier Personen mit der Verdienstmedaille des Hessischen Sängerbundes ausgezeichnet.

 

 

 

Christian Wulff neuer Präsident des Deutschen Chorverbands

Wulff Scherf c Joanna Scheffel PR webChristian Wulff ist neuer Präsident des Deutschen Chorverbands (DCV). Der Altbundespräsident wurde am vergangenen Samstag (24.02.2018) von der Mitgliederversammlung des DCV in Berlin mit überwältigender Mehrheit ohne Gegenstimmen für die nächsten vier Jahre an die Spitze des Präsidiums gewählt. Wulff tritt damit die Nachfolge des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Henning Scherf an, der den Verband seit 2005 geführt hat.

 

„Ich durfte bereits auf der ganzen Welt die Begeisterung für Chöre erleben. Egal in welchem Land, welcher Region oder Stadt – bei Chorgesang geht das Herz auf“, so Christian Wulff. „Als Präsident des Deutschen Chorverbands möchte ich gern etwas tun zur Unterstützung der Basis, der Chorleiter, der Chöre im ganzen Land. Unsere Chöre sind Teil unseres kulturellen Erbes, in ihnen spiegelt sich auch die Vielfalt unseres Landes. Sie bringen Menschen zusammen und bieten Menschen eine Heimat.“

 

 

 

Sängervereinigung Sängerkranz Polyhymnia Nieder-Roden

Rossinis „Petite Messe solennelle“ – das Jubiläumskonzert mit zwei Kulturpreisträgern der Stadt Rodgau

 

23 2 Polyhymnia Nieder Roden webIn einer Zeit, in der wir täglich mit Informationen, Bildern und Tönen überflutet werden, in der jede Form von Musik jederzeit und überall verfügbar ist, will sich die Polyhymnia nicht nur mit der Rolle der passiven Konsumenten zufriedengeben. Die Polyhymnia macht Kultur. Aus dem lokalverwurzelten Traditionsverein ist eine ambitionierte Chorvereinigung geworden. Die Sängervereinigung ist Kulturpreisträger der Stadt Rodgau und bietet ihrem Publikum immer wieder Neues auf stimmtechnisch hohem Niveau.

 

 

 

Hohe Auszeichnung für Helmut Walter Theobald

 

22 2 Volksliederbund Flörsheim webAm 10.12.2017 fand in Flörsheim das traditionelle, mittlerweile 33., Adventskonzert des „GV Volkliederbund Flörsheim“ in unmittelbarer Folge unter der musikalischen Leitung von Helmut Walter Theobald statt.

 

Dieser Abend hatte noch einen weiteren besonderen Höhepunkt. Aufgrund der langjährigen „großen Verdienste für die Festigung der Weiterentwicklung der Kultur in Hessen“ wurde dem Chorleiter von Staatminister Axel Wintermeyer die „Ehrenurkunde für Kunst und Kultur“ überreicht.

 

 

 

Chorgesang auf sehr hohem Niveau zelebriert

Glanzvoller Auftritt des MGV Eintracht Birkenau mit Frank Ewald im ausverkauften Mörlenbacher Bürgerhaus

 

20 2 Eintracht Birkenau webDass man den 165. Geburtstag feiern sollte, nutzte der MGV Eintracht Birkenau auf ganz Feine Art. Mit einem Konzert der Spitzenklasse im Chorgesang, feierte man das Jubiläum als jung gebliebener Chor, gemeinsam mit dem 20 jährigen Dirigat von Chordirektor Frank Ewald im ausverkauften Bürgerhaus Mörlenbach. Es war große Werbung für die Kunst des Chorgesangs, darüber waren sich alle nach dem Konzert einig.

 

 

 

„C’est la vie“

Popchor ConFuego feiert mit erfolgreichen Konzerten 5. Geburtstag

 

ConFuego Cestlavie2017 2 webSeit 2012 schon wissen die Mitglieder des Dieburger Chores und musikalischer Leiter Dirk Schneider mit abwechslungsreichen Programmen und unterhaltsamer a cappella Musik zu begeistern.So auch am letzten Wochenende. Am Samstag, 30.09. und Sonntag, 01.10.2017 hatte ConFuego zu seinem neuesten Streich „C’est la vie“ eingeladen und die Römerhalle Dieburg mit Sound und Leben erfüllt.Rund 500 Zuschauer waren gekommen, um sich gemeinsam mit den 33 Sängerinnen und Sängern auf die Suche nach dem Sinn des Lebens zu machen.

 

 

 

Mehr als 100 Akteure

Jubiläumskonzert Cantus Wirena zum 175jährigen Chorjubiläum

 

21 2 Cantus Wirena webAm 26.11.2017 wurde das Jubiläumsjahr des Wehrheimer Chores Cantus Wirena mit einem grandiosen Konzert in der evangelischen Laurentiuskirche in Usingen gefeiert.

 

Für dieses bedeutende Jahr hat der Chorleiter Mark Opeskin etwas Besonderes ausgesucht, das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms.

 

 

 

SWEET MUSIC

25 Jahre Carpe Diem Limburg

 

19 2 Carpe Diem Limburg webZum 25-jährigen Bestehen des Frauenkammerchors "Carpe Diem Limburg" fand Ende Oktober in der Domäne Blumenrod ein Konzert statt, das dem Jubiläum und den zahlreichen Mitwirkenden alle Ehre machte.

 

Die Jubilarinnen feierten sich selbst mit exquisiter Frauenchorliteratur und luden außerdem hochkarätige Gratulanten zum Musizieren ein: den Männerkammerchor "Cantabile Limburg" und das Streichquartett "viergeteilt" aus dem Westerwald.

 

 

 

EBBES FÜR JEDEN

Eine Überschrift – ein Versprechen das absolut gehalten wurde !!!

 

ebbes für jeden UD5 0559 Bea web

Mit dem Kanon „Amen“ eröffnete der GV 1832 Gutenberg Burg ein absolut vielfältiges Nachmittagsprogramm im Burger Bürgerhaus.

 

Somit kann man zu Recht sagen, es war EBBES FÜR JEDEN dabei.